Erfahrungen – Vitamin D3

Vitamin D3 (Cholecalciferol) ist eigentlich ein Prohormon, das sich hauptsächlich durch ultraviolettes, also Sonnenlicht, bildet.

Wer sich über Vitamin D3 weiter informieren möchte, findet dazu im Internet vielfältige Beiträge.

Zu wenig Vitamin D3 – und das ist zumindest im Winter eigentlich immer gegeben – kann zu verschiedenen körperlichen Beeinträchtigungen führen, z.B.

ein anhaltendes Gefühl von Schwäche, Müdigkeit, Nervosität; Muskelzittern, -verspannungen, -krämpfe; Konzentrationsschwäche; Schlafstörungen; Kopfschmerzen und Schwindelgefühl; Gelenkschmerzen; zuckende Augenlider.

 

Es gibt noch mehr, doch diese Probleme hatte ich mehr oder weniger alle. Muskelzuckungen in den Beinen, wenn ich abends ins Bett ging, zuckende Augenlider an manchen Tagen, ein allgemeines Schwächegefühl und Schlafstörungen waren eine unangenehme Beeinträchtigung.

 

Irgendwann habe ich einen längeren Artikel über die Eigenschaften von Vitamin D3 gelesen, vielleicht auch etwas auf YouTube gesehen, jedenfalls wollte ich es ausprobieren. In Deutschland kann man Einheiten bis 1000 bekommen. Von Dr. Coldwell hatte ich allerdings gehört, dass er mit sehr hohen Einheiten arbeitet. Manchmal fahren wir nach Holland, wo viele Vitamine in höheren Einheiten zu bekommen sind. Also habe ich zunächst Tabletten mit einer Einheit von 5000 eingenommen. Das hat mir gut getan. Doch mit der Tablettenform war ich irgendwie nicht so ganz zufrieden.

Später, nachdem ich die Tabletten des Vitamins schon einige Zeit weggelassen hatte (es war schließlich erst Herbst) bin ich auf flüssiges Vitamin D3 + K2 umgestiegen (dies hatte ich zu Probezwecken gleich mit eingekauft). Der – erneute – Einstieg in die Vitamin D3 Einnahme hatte eine sehr überraschende Wirkung. Es hört sich zwar etwas seltsam an, doch es war, als ginge ein Licht in mir an. Ich hatte auch gar nicht bemerkt, dass meine Beine abends nicht mehr zuckten. Und meine Schlafstörungen sind ebenfalls weg. Es gibt Nächte, in denen ich nicht so richtig gut schlafe, doch die wirklichen Probleme die ich hatte – am liebsten wäre es mir gewesen, wenn die Nacht ausgefallen wäre -, die sind verschwunden.

Ich habe wirklich erst durch die Einnahme der – nun – Tropfen Vitamin D3 gemerkt, welche Dunkelheit (ich weiß es nicht anders zu beschreiben) sich bei mir eingeschlichen hatte. Die Muskelzuckungen habe ich immer auf „anstrengende oder stressige Tage“ geschoben – oder auf’s Alter   :-))

Ich glaube nicht, dass diese Wirkung erst durch den Zusatz von Vitamin K2 aufgetreten ist. Es gab ja auch durch die Tabletten schon eine Wirkung, die mir nur nicht sofort aufgefallen ist. Die Tropfenform gefällt mit allerdings besser als die Tablettenform. Ich nehme jetzt 6000 bis 7000 Einheiten täglich und fühle mich damit gut. Vielleicht versuche ich noch eine Steigerung, weniger würde ich jetzt im Winter nicht einnehmen wollen. Für die nächsten Wochen reicht der Flascheninhalt, dann muss ich mal wieder nach Holland – unseren reizenden Gesundheitswächtern hierzulande sei’s gedankt …

 

 

 

Für die speziellen Freunde des Codex Alimentarius und die sonstigen Gesundheitswächter:

Dies ist keine Empfehlung zur Einnahme von „riskanten, gesundheitsgefährdenden, problematischen, ungesunden, schädlichen, unbekömmlichen“ (hab ich was vergessen?) Nahrungsergänzungsmitteln, sondern ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Ich möchte auf keinen Fall jemanden dazu ermutigen, seine Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Erfahrungen – Vitamin D3

  1. Von Robert Franz bekommt man D3 und K2 in Tropfen und sind super hatte einen Wert von 11 und mir ging es sehr schlecht hab mit 26 Jahren Arthrose an den knien wegen Vitamin D mangel bekommen und habe auch zuerst Tabletten bekommen habe durch ein bekannte die tropfen endeckt seit dem sie die Mittel nimmt ist sie schmerzfrei und mUSS kein Morphium zu sich nehmen.

    Gefällt mir

    • Hallo Ramona,

      Robert Franz ist mir bekannt. Wenn Du gute Erfahrungen mit seinen Produkten gemacht hast, freut mich das.
      Leider gibt es da so ein paar ganz clevere “Spezialisten“, die sich eine gute Gelegenheit, nämlich, sich per Abmahnung zu bereichern, ganz gewiss nicht entgehen lassen.

      Daher würde ich unter keinen Umständen irgendwelche spezifischen Empfehlungen abgeben.
      Robert Franz kann davon ja ein Lied singen.

      Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen.

      Vielen Dank für das Teilen Deiner eigenen Erfahrungen.

      In 1000er Einheiten kann man Vitamin D3 notfalls auch in jeder Apotheke erwerben.

      Mir geht es hier in erster Linie darum, Erfahrungen zu teilen. Jede/r Interessierte forscht dann selbständig weiter.

      Herzliche Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s