Sonntagsgedanken – Leben

In der letzten Woche hat mich wieder einmal der Sinn des Lebens beschäftigt. Und immer, wenn ein Thema mächtig ist, dann schaue ich, was andere schon dazu gesagt haben. Die für mich schönsten Zitate möchte ich teilen:

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck darin besteht, es zu genießen. (Samuel Buttler)

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst. (Albert Schweitzer)

Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht. (Mahatma Gandhi)

Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken. (Marcus Aurelius)

Je mehr du gedacht, je mehr du getan hast, desto länger hast du gelebt. (Immanuel Kant)

Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern. (Gabriel Laub)

Man braucht nichts im Leben zu fürchten, man muss nur alles verstehen. (Marie Curie)

Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgend etwas wundert, das im Leben vorkommt. (Marcus Aurelius)

Man muss eine Aufgabe vor sich sehen und nicht ein geruhsames Leben. (Leo Tolstoi)

Ein Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden. (John F. Kennedy)

Wer mit sich selbst in Frieden leben will, muss sich so akzeptieren, wie er ist. (Selma Lagerlöf)

Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden. (Nicolas Chamfort)

 

Und noch einmal meine eigene Eingebung: Der Sinn des Lebens ist Glück …

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Sonntagsgedanken – Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s